Ausstellung des Ukrainischen Atelier für Kutur & Sport auf der Kulturinsel Stuttgart. Die Ausstellung dokumentiert die Situation in der ostukrainischen Donbas-Region zwischen 2014 und 2016. Es werden etwa 50 Bilder von insgesamt drei Fotografen gezeigt.

Freitag, 2.12.2016 von 17.00 – 22.00 Uhr
Samstag, 3.12.2016 von 14.00 – 19.00 Uhr

Das Ukrainische Atelier für Kultur & Sport freut sich über eine Spende zum Eintritt!

Hintergrund: Vor fast 3 Jahren hat den Westen die Nachricht über die Ereignisse auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kyiv (Majdan Nezalezhnosti) erschüttert. Die darauffolgende Annexion von Krim durch die Russische Föderation sowie militärischer Konflikt in der Donbas-Region haben monatelang die Schlagzeilen der deutschen Medien geschrieben.
Leider ist die Ukraine nur ein Land von mehreren, deren Alltag nun von Leid und Trauer geprägt wird. Viele Kollegen und Freunde sprechen uns auf den Donbas-Krieg mit der Frage “Was ist jetzt nun?” an. Man höre nichts und glaube, es wäre alles wieder in Ordnung.

Mit der Ausstellung “Ostukraine: Donbas 2014 – 2016” möchte das Ukrainische Atelier für Kultur & Sport die öffentliche Aufmerksamkeit zu dem Krieg in der Donbas-Region wiedergewinnen und zeigen, welche grausamen Spuren der Konflikt bereits hinterlassen hat.

Die Fotos, die im Rahmen der Ausstellung präsentiert werden, wurden von der ehemaligen Donezk-Einwohnerin, einem Kriegsreporter sowie von den Soldaten einer polizeilichen Spezialeinheit aufgenommen. Es sind Bilder, die in den Medien nie gezeigt wurden und nie gezeigt werden.